Jurathek ARCHIV Forum  
   Jurathek-Startseite   Aktuelles   Inhaltsverzeichnis   Jurathek durchsuchen    

Zurück   Jurathek ARCHIV Forum > Verkehrsrecht - Alkohol - Drogen > Straßenverkehrsrecht - Allgemein -

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2006, 12:33   #1
Clank
Gast
 
Beiträge: n/a
Führerschein weg - Trotzdem Roller fahren ?

Hallo
Und zwar habe ich noch bis zum 07.09.06 Zeit das Geld für die Mpu zu überweisen...
Leider habe ich das Geld nicht da ich vor der Mpu noch eine Nachschulung machen muss deren kosten auch locker über 300€ betragen.
Dazu muss ich sagen ich bin Schüler und habe so gut wie kein Einkommen...
So jetzt muss ich ja wohl meinen Führerschein abgeben bis ich das Geld habe.

Jetzt frag ich mich ob ich noch wenigstens meinen Roller entweder als 50er oder als Mofa weiterhin fahren darf ?

Ausserdem frage ich mich noch (^^) ob wenn ich den Lappen abgegeben habe ich ihn neumachen muss oder so ? oder bekomme ich den einfach wieder ?

gruss
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2006, 12:57   #2
Acron
Moderator
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 3.948
Zitat:
Zitat von Clank Beitrag anzeigen
Jetzt frag ich mich ob ich noch wenigstens meinen Roller entweder als 50er oder als Mofa weiterhin fahren darf ?
Wenn ein Fahrverbot vorliegen dürfen sie garnichts fahren. Wenn sie eine Prüfbescheinigung für ein Mofa haben, dürfen sie es fahren, Fahrzeuge der Klasse "M", welche in den Klassen "B" bis "C" enthalten sind, dürfen sie nicht fahren.
Zitat:
Zitat von Clank Beitrag anzeigen
Ausserdem frage ich mich noch (^^) ob wenn ich den Lappen abgegeben habe ich ihn neumachen muss oder so ? oder bekomme ich den einfach wieder ?
Wenn sie länger als 24 Monate ohne gültige FE sind müssen sie die theoretischen und praktische Prüfung wieder machen. Wenn ihre FE entzogen wird, müssen sie Diese neu beantragen.
Ein wenig mehr Info warum eine MPU erfolgt, ob die FE bereits entzogen ist, etc. wäre als ganz hilfreich, um konkrete Angaben machen zu können.
__________________
Gruss Acron
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.
Acron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2006, 14:17   #3
MillerMillerMiller
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Clank Beitrag anzeigen
Hallo
Jetzt frag ich mich ob ich noch wenigstens meinen Roller entweder als 50er oder als Mofa weiterhin fahren darf ?
Sie dürfen kein Fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug fahren, wenn ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird. Hierzu zählt aber nicht ein Mofa, für das man nur eine Prüfbescheinigung benötigt. Dieses darf gefahren werden.

Bei einem Fahrverbot darf man kein Kraftfahrzeug führen, also auch kein Mofa.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2006, 14:42   #4
Faust
Moderator
 
Registriert seit: 07.05.2002
Beiträge: 5.896
Für das Führen eines FmH 25 (Mofa) bedarf es grundsätzlich einer Prüfbescheinigung (§ 5 I FeV).

Ausnahmen davon bestehen nur für Personen, die vor dem 01.04.1980 das 15. Lebensjahr vollendet haben (§ 76 Nr. 3 FeV) oder die im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind (§ 5 I FeV).

Nach dem rechtskräftigen Entzug seiner Fahrerlaubnis ist "Clank" nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis und damit entfällt auch die Privilegierung und der Besitzstand für das Führen eines FmH 25 - sofern er nicht doch im Besitz einer Prüfbescheinigung ist oder vor dem 01.04.1965 geboren ist.
Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2006, 20:58   #5
Clank
Gast
 
Beiträge: n/a
Hallo,
Erstmal danke für die Antworten.
Also meinen Autoführerschein habe ich noch, der wird mir dann ja abgenommen wenn ich das Geld für die Mpu nicht bezahlen kann.
Mit 15 Jahren habe ich die Mofa-Prüfbescheinigung gemacht.

Die Mpu ist wegen fahren unter btm einfluss .

Also wenn ich das geld nicht bezahle ist es ja kein Fahrverbot oder ??
das Fahrverbot von einem monat +4 punkte habe ich schon "abgesessen", in dem brief stand damals auch das ich keine Mofas fahren darf. Also wie nennt man das denn überhaupt ? Ist das nur Führerscheinentzug oder Speerfrisst ?


Gruss
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2006, 21:58   #6
Forte
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 23.05.2006
Beiträge: 606
Du hast offensichtlich die Sperrfrist schon abgesessen. Jetzt kommt der Führerscheinentzug, und zwar für immer, sofern Du nicht innerhalb von 2 jahren eine erfolgreiche MPU absolviert hast.

Nach 10 oder 12 Jahren kannst Du dann einen neuen Führerschein ohne MPU machen, solange dauert allerdings die Verjährungsfrist im Verwaltungsrecht an.

Weiterhin denke ich jedoch, dass Deine MPU kurzfristig nicht an finanziellen Problemen scheitert, sondern an einem mangelnden Abstinenznachweis von 6 - 12 Monaten. Ggf. auch an einer unzureichenden Auseinandersetzung mit dem Thema und Deiner aktuellen Situation.
Forte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2006, 22:33   #7
darkstar
Gehört hier zum Inventar...
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 772
Oweia das tut ja richtig weh hier , aber naja.
Zitat:
Zitat von Forte Beitrag anzeigen
Du hast offensichtlich die Sperrfrist schon abgesessen.
Er hatte nur eine Drogen-OWI. Aus dem anderen Thread las ich das er keine Ausfallerscheinungen hatte. Da gibts keine Sperrfrist.
Zitat:
Zitat von Forte Beitrag anzeigen
Jetzt kommt der Führerscheinentzug, und zwar für immer, sofern Du nicht innerhalb von 2 jahren eine erfolgreiche MPU absolviert hast.
Käse, er kann auch nach z.B. 3 Jahren eine pos. MPU abliefern. Dann hat er aber theoretische und praktische Prf. am Hals.
Zitat:
Zitat von Forte Beitrag anzeigen
Nach 10 oder 12 Jahren kannst Du dann einen neuen Führerschein ohne MPU machen, solange dauert allerdings die Verjährungsfrist im Verwaltungsrecht an.
Die Verjährungsfrist beträgt in den meisten Fällen (auch hier) 15 Jahre. Dies aber nur wenn vorher keine neg.MPU der FSST bekannt werden. Dann beginnt die Frist erneut.
Zitat:
Zitat von Forte Beitrag anzeigen
Weiterhin denke ich jedoch, dass Deine MPU kurzfristig nicht an finanziellen Problemen scheitert, sondern an einem mangelnden Abstinenznachweis von 6 - 12 Monaten.
Genau das hat er ja im anderen Thread geschrieben.

also nochmal: FV=kein Mofa erlaubt, FE-Entzug=Mofa erlaubt

mfg
darkstar
__________________
ich bin rechtlicher Laie, versuche aber nach besten Wissen und Gewissen zu antworten...
darkstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2006, 22:56   #8
Clank
Gast
 
Beiträge: n/a
Hallo

Gut, also kann ich den Termin absagen, meinen Führerschein abgeben, meinen mofalappen rausholen, zusehen das ich ein halbes jahr abstinenz zusammenkriege und Mpu bestehen, den Führerschein wiederkriegen ohne ihn neumachen zu müssen wenn ich das ganze innerhalb von 2 jahren mache ?

gruss
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2006, 05:23   #9
JotEs
Moderator
 
Registriert seit: 27.12.2004
Ort: Tornesch
Beiträge: 4.509
Hallo,
wenn du die ganze Sache so flapsig angehst, wie das hier:
Zitat:
Zitat von Clank Beitrag anzeigen
... zusehen das ich ein halbes jahr abstinenz zusammenkriege ...
klingt, dann wird das hier:
Zitat:
Zitat von Clank Beitrag anzeigen
...und Mpu bestehen ...
nie etwas werden. Auf eine MPU muss man sich sehr gut vorbereiten, sowohl körperlich (absolute Abstinenz inkl. Nachweisen) als auch geistig. Man muss beim psychologischen Teil der MPU nachweisen, dass man sich mit der Drogenproblematik tiefgreifend auseinandergesetzt hat, dass man erkannt hat, warum man Drogen genommen hat und dass man aufgrund dieser Auseinandersetzung die Gewähr dafür bietet, zukünftig nicht mehr unter Drogeneinfluss zu fahren. Wer sich auf diese Thematik nicht ernsthaft und eingehend vorbereitet, der rasselt bei der MPU mit Pauken und Trompeten durch.

JotEs
JotEs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2006, 10:45   #10
Clank
Gast
 
Beiträge: n/a
Ich frage mich wirklich warum du mir nicht einfach normal antworten kannst auf meine Frage die ich jetzt schon 3mal gestellt habe, ich sage doch das ich mit dem kiffen aufgehört habe und jetzt ein halbes jahr Abstinenz nachweisen muss warum beantwortet ihr nicht einfach meine Frage ??
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2006, 11:21   #11
chatti
Moderator
 
Registriert seit: 19.03.2004
Ort: Bayern
Beiträge: 6.662
Ums kurz zu machen: Solange du in der 2 Jahresfrist bleibst, musst du deinen FS nicht neu machen.

Gib deinen FS freiwillig ab, ist günstiger als wenn er entzogen wird. Bereite dich mit einem 6 monatigen AN auf die MPU vor. Dazu solltest du dich aber auch andersweitig vorbereiten. Der AN ist nur die Eintrittskarte.
Bis dahin darfst du mit der Prüfbescheinigung Mofa fahren..
gruß
__________________
Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung
chatti@jurathek.de
chatti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2006, 11:37   #12
Clank
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von chatti Beitrag anzeigen
Ums kurz zu machen: Solange du in der 2 Jahresfrist bleibst, musst du deinen FS nicht neu machen.

Gib deinen FS freiwillig ab, ist günstiger als wenn er entzogen wird. Bereite dich mit einem 6 monatigen AN auf die MPU vor. Dazu solltest du dich aber auch andersweitig vorbereiten. Der AN ist nur die Eintrittskarte.
Bis dahin darfst du mit der Prüfbescheinigung Mofa fahren..
gruß
Vielen dank !
Die antwort hats getroffen. ^^
mal so nebenbei wurde mir ja auch auferlegt an einem besonderen Aufbauseminar für drogenaufällige Kraftfahrer teilzunehmen .
Wird das denn auch Positiv bei der Mpu gewertet ?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2006, 12:05   #13
chatti
Moderator
 
Registriert seit: 19.03.2004
Ort: Bayern
Beiträge: 6.662
Dieser Kurs muss jeder machen, der noch in der Probezeit ist. Das bist du, nehm ich an?
Aber als "Vorbereitung" wird dir das nicht direkt angerechnet....
Da solltest du schon noch mehr unternehmen.

Gruß
__________________
Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung
chatti@jurathek.de
chatti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2006, 16:00   #14
Clank
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von chatti Beitrag anzeigen
Dieser Kurs muss jeder machen, der noch in der Probezeit ist. Das bist du, nehm ich an?
Aber als "Vorbereitung" wird dir das nicht direkt angerechnet....
Da solltest du schon noch mehr unternehmen.

Gruß
JA ich bin noch in der probezeit (verlängert auf 4 jahre)

achso...sowas in der art dachte ich mir schon...was gibt es denn noch so für Massnahmen die ich ergreifen kann ? Bei mir siehts ja auch nicht so dicke mit dem Geld aus immerhin muss ich ja schon über 800€ auftreiben für mpu + diesen kurs, dann werden auch noch einige kleinigkeiten bestimmt wieder kommen (bearbeitungsgebühr u.s.w.) die das ganze noch höher treiben....
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.